Samstag, 30. Juni 2018

EB&MD auf Spotify - Coup oder Kuh?


Aus dem "Torfmoorhöller Generalanzeiger":

Das Radiomagazin "Eisenbart & Meisendraht" gibt es jetzt auch auf der Audioplattform Spotify. Das gab ein Pressesprecher des schwedischen Streamingdienstes gestern Nachmittag auf einer Pressekonferenz in Kopenhagen bekannt "Ja, wir sind sehr froh, diese kleine Nischensendung aus der Stadt mit den Würstchen unter unsere Fittiche nehmen zu können" gab der Sprecher bekannt. "Ich habe mir persöhnlich die ersten drei Folgen der Sendung angehört und muss sagen, dass ich das nicht gut finde." Entfuhr es dem Knäckebrot- und Regalspezialisten weiter, der in seiner Freizeit gerne Fahrrad fährt. "Ich mag die beiden ja echt gerne und deswegen unterstützen wir die ja auch. Aber da fehlt es einfach an POWER und Geschwindigkeit".

Das Börsenunternehmen mit dem guten Ton legte gestern 0,02 Prozentpunkte zu und verlor heute wieder einige. Offen bleibt, ob sich der Coup mit der vorlauten Kultursendung wirklich gelohnt hat, oder ob es sich nur um eine Kuh handelt.

(Axel Brech/ dppdt)

Eisenbart & Meisendraht auf Spotify:
https://open.spotify.com/show/0qRt7wVvKzLJPJHm7SnkCA?si=Pdj2ME1mT3u-XiFy9t02Qg

Keine Kommentare:

Kommentar posten